Januar 2022

Ovation der Geislinger für König Wilhelm I. von Preußen auf dem Bahnhof.

Am 3. Oktober 1867 beehrte hoher Besuch das württembergische Städtchen Geislingen.

November 2021

Totenkranz

TOTENKRANZ

Totenkränze waren häufig in bürgerlichen Haushalten des 19. Jahrhunderts zu finden. Damals war es üblich, derlei Wandschmuck im Wohnzimmer in Erinnerung an geliebte Angehörige anzubringen.

Oktober 2021

Turmkreuz

TURMKREUZ DER HEILIG-GEIST-SPITALKIRCHE

Das Geislinger Spital wurde 1351 als Stiftung der adligen Familie von Nellingen gegründet. An seinem Standort in der Unteren Vorstadt Geislingens entwickelte es sich über Jahrhunderte zu einer Einrichtung, die immer mehr soziale Aufgaben in der Stadt wahrnahm.

September 2021

SCHACHSPIEL AUS WALROSSELFENBEIN

Das Geislinger Traditionshandwerk der Elfenbeinschnitzerei lässt sich mittels urkundlicher Belege bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen.

August 2021

Handwaagen

DER STEIFF-HANDWAGEN

Der Steiff-Handwagen steht stellvertretend für eine nicht selten romantisierte Kindheit, in der vor über 100 Jahren das Spielen und eine bereits in jungen Jahren geforderte harte körperliche Arbeit nahe beisammen lagen.

Juli 2021

Wollnashorn

SCHÄDEL EINES WOLLNASHORNS

Die Gemeinde Aufhausen (1975 zu Geislingen an der Steige eingemeindet) rückte 1964 in den Fokus der Öffentlichkeit, als etwa einen Kilometer südlich des Orts eine Höhle mit zahlreichen eiszeitlichen Tierknochenresten entdeckt wurde.

Juni 2021

Objekt des Monats Juni 2021

MAGNETOPHON 75 DE LUXE

Mit dem Lieblingslied auf dem Balkon oder der Terrasse den Sommer genießen: das war ab 1962 dank des neuesten Magnetophons von Telefunken möglich.

Mai 2021

Der Eiserne Helfensteiner

DER EISERNE HELFENSTEINER

Zu Beginn des Ersten Weltkriegs gab die Stadtverwaltung Geislingen eine hölzerne Figur für eine sogenannte „Kriegsnagelung“ in Auftrag.