Objekt des Monats

Juni 2021

Magnetophon 75 de Luxe

Mit dem Lieblingslied auf dem Balkon oder der Terrasse den Sommer genießen: das war ab 1962 dank des neuesten Magnetophons von Telefunken möglich. Unter freiem Himmel feiernden Jugendlichen mag es dabei egal gewesen sein, dass das Modell 75 de Luxe eigentlich als 75K-15 von AEG auf den Markt gebracht worden war. Dieser war zu Beginn der 1960er Jahre überschwemmt mit Tonbandgeräten verschiedener Hersteller, die aber eine ebenso große Nachfrage bedienten. Man war mit ihnen nicht mehr auf empfindliche mobile Plattenspieler und deren Singleplatten oder das vorbestimmte Musikprogramm aus dem Transistorradio angewiesen. Endlich konnte man die Lieblingsmusik aus dem laufenden Radioprogramm aufnehmen – sofern man natürlich das Mikrophon in Stellung gebracht hatte, den Apparat schnell genug einschaltete und das eingelegte Tonband ausreichte.

Das Magnetophonband und dazugehörige Aufnahme- und Wiedergabegeräte waren bereits in den 1930er Jahren für die Aufnahme von Diktaten in Büros entwickelt worden. Rasch wurde das Potential des Mitschneidens von Musik und gesprochenem Wort von Rundfunkanstalten und Tonstudios entdeckt. Bis in die Nachkriegszeit hinein waren sie nahezu die einzigen Nutzer und auch in den 1950er Jahren fanden sich Tonbandgeräte durch ihren hohen Preis nur in gut betuchten Privathaushalten. Technische Weiterentwicklungen gegen Ende des Jahrzehnts führten hin zu den Vorzügen des Modells 75 de Luxe. Es war mit einem Preis von 300,- DM erschwinglich und durch Zubehör wie Kopfhörer und Lautsprecher erweiterbar. Zwei Wiedergabegeschwindigkeiten und die Aufnahme großer Tonbandspulen sorgten für eine lange Spielzeit. Mit einem Gewicht von 9 kg wog es auch nur noch knapp die Hälfte von früheren mobilen Tonbandgeräten und war leicht genug zur Mitnahme im Rucksack, auf dem Moped oder im Kofferraum.

In den 1970er Jahren wurde das Tonbandgerät durch seine Weiterentwicklung, die Kompaktkassette im batteriebetriebenen Gerät, immer mehr verdrängt. Eine gänzlich andere Technik nutzte ab 1982 die Compact Disc (CD), die den Weg für die heutige rein digitale Musikaufnahme und Wiedergabe ebnete. Erste Schritt hin zum privaten Musikgenuss im Freien mit heutigen Earbud-Kopfhörern vollzogen jedoch Tonbandgeräte wie das Magnetophon 75 de Luxe.

Objekt des Monats Juni 2021

Magnetophon de Luxe
Hersteller: Telefunken AG
1962-1965
Material: u.a. Kunststoff
Inv.-Nr.: E3

Standort: Depot (Museum im Alten Bau)

Leave a Reply

Your email address will not be published.