Objekt des Monats

August 2021

Steiff-Handwagen

Betrachtet man heute Familien auf Ausflügen und im Urlaub, so entdeckt man neben Buggys und Kinderwagen auch immer wieder faltbare Handwagen, die Mitreisenden im Kleinkindalter eine Mitfahrgelegenheit bieten sollen. Ein vierrädriges Gefährt mit einer lenkbaren Vorderachse und einer Deichsel mit Griff zum Ziehen – solche Handwagen sind seit Jahrhunderten in Gebrauch.

Bei unserem Objekt des Monats dominiert statt Kunststoff und Klappmechanik noch der Werkstoff Holz in Verbindung mit funktionalen Teilen aus Eisen. Auch durch die Konstruktion des Rahmens, der Räder und des Leiteraufbaus erinnert der Handwagen stark an sein großes Vorbild, den einstmals in der Landwirtschaft genutzten Leiterwagen. Verkleinerte Ausgaben wurden sowohl von lokalen Wagnern und Schmieden, als auch von Produzenten von landwirtschaftlichem Gerät hergestellt. Firmen wie die Pflugfabrik Gebrüder Eberhardt in Ulm produzierten dabei Handwagen als alltägliche Gebrauchsgegenstände. Nicht selten wurden diese jedoch von Kindern und Jugendlichen zum Spielen genutzt.

Im Fall des gezeigten Leiterwagens kehrte sich diese Wechselwirkung zwischen beworbenem Nutzen und der realen Verwendung um. Der Firma Steiff GmbH war auf Initiative der Firmengründerin Margarete Steiff (1847–1909) in den 1880er Jahren der Durchbruch mit dem Verkauf von Kinderspielzeug gelungen. Neben einer breiten Angebotspalette an Stofftieren, die noch heute eng mit dem Namen Steiff verbunden sind, wurden im Schatten von genähten Teddybären und Elefanten auch Flugdrachen und Holzspielzeug hergestellt. Den kindlichen Drang zur Imitation der Arbeitswelt der Erwachsenen nutzte die Firma Steiff zum Vertrieb von Handwagen aus Holz. Diese waren nochmals deutlich kleiner als die Handwagen von Landmaschinenfabriken und somit auch für Kinder leichter zu bewegen. Auch wenn die Steiff-Wagen zum Spielen konzipiert und deutlich leichter als andere Handwagen waren, so verloren sie häufig ihren ursprünglichen Zweck als Spielzeug. Die trotz allem sehr robuste Bauweise und eine hochwertige Verarbeitung machten auch sie zum Arbeitsgerät – sei es beim Transport von Holz, Kohle, Milchkannen oder alltäglichen Einkäufen. Hierbei wurden gerade in finanziell schlechter gestellten Familien Kinder herangezogen, die bei Hausarbeiten ebenso wie in der Landwirtschaft oder im väterlichen Betrieb ihren Teil zum täglichen Auskommen der Familie leisten mussten.

Der Steiff-Handwagen steht so stellvertretend für eine nicht selten romantisierte Kindheit, in der vor über 100 Jahren das Spielen und eine bereits in jungen Jahren geforderte harte körperliche Arbeit nahe beisammen lagen.

Steiff-Handwagen

Steiff Handwagen
Hersteller: Steiff GmbH,
Herstellungsort: Giengen an der Brenz, Datierung: 1. Hälfte 20. Jh.
Material: Holz, Metall
Standort: Depot

Leave a Reply

Your email address will not be published.